BMW 3 Serien E46

Ab 1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der BMW 3 Serien Е46
+ die Autos BMW 3 (Е46)
+ der Laufende Abgang und die Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ die Stromversorgungssysteme, der Einspritzung und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ RKPP und transmissionnaja die Linie
+ die Automatische Transmission
+ Die Kupplung und die Antriebswellen
- Das Bremssystem
   Die Abnahme und die Anlage des Bremsleistens der Vorderräder
   Die Abnahme und die Anlage richtend vorder die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage der Bremsdisk des Vorderrads
   Die Abnahme und die Anlage des Bremsleistens der Scheibenbremsen
   Die Abnahme und die Anlage der Klammer der Bremse der Hinterräder
   Die Abnahme und die Anlage der Bremsdisk des Hinterrades
   Die Messung der Dicke der Bremsdisk
   Die Bremsflüssigkeit - die Hauptangaben und die Sicherheitsmaßnahmen
   Die Entfernung der Luft aus dem Bremssystem
   Der Ersatz der Bremsrohrleitung
   Der Ersatz des Vorderbremsschlauches
   Die Prüfung des Verstärkers der Bremse
   Die Abnahme und die Anlage des Leistens stojanotschnogo die Bremsen
   Die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage des Hebels stojanotschnogo die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage des Taus des Antriebes stojanotschnogo die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage des Schalters des Bremslichtes
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung





Das Bremssystem

Die Spezifikationen

Die abgesonderten Charakteristiken sind auch im Text des Kapitels gebracht und im Falle der Notwendigkeit ihrer Ausführung sind von der fettigen Schrift gewählt


Die allgemeinen Kennwerte

Die Konstruktion

Die Scheibenbremsmechanismen auf den Fluren und den Hinterrädern. Die Disks der Vorderbremsmechanismen - gelüftet. Die Disks der hinteren Bremsmechanismen - gelüftet außer den Modellen 316i und 318i. Das Elektronisch-hydraulische System der Antiblockierung der Bremsen ABS. Das Kontrollsystem des Bremsens auf den Wendungen CBC. Das hydraulische System - zweiumriss-, diagonalnaja. Die Trommelmechanismen stojanotschnogo die Bremsen auf den Hinterrädern, ausgestattet trossowym vom Antrieb

Das System der Antiblockierung der Bremsen ABS

Das dynamische System der Stabilisierung der Immunität eingebaut in ABS DSC3 auf den frühen Modellen JE46 antiprobuksowotschnaja das System (Teves ABS/ASC Mark20ET)

Die Dicke der Laschen des Bremsleistens der Scheibenbremsmechanismen

Die Grenze des Verschleißes (ohne hintere Platte) 3 mm
Die Dicke der Laschen des Bremsleistens der Trommelbremsmechanismen
Die Grenze des Verschleißes 1.5 mm
Die Bremsmechanismen der Vorderräder
Die minimale zulässige Dicke der Bremsdisk 20.4 mm
Der Durchmesser der Bremsdisk
316i, 318i, 320d, 320i, 323i 286 mm
328i, 330d 300 mm
Die Bremsmechanismen der Hinterräder
Die minimale zulässige Dicke der Bremsdisk
316i, 318i, 8.4 mm
320d, 320i, 323i, 328i, 330d 17.4 mm
Der Durchmesser der Bremsdisk
316i, 318i 280 mm
320d, 320i, 323i 276 mm
328i, 330d 294 mm
Die Zutritte der Umfänge und das Schlagen der Bremsdisks:
Der maximale Umfang der Bearbeitung auf die Seite 0.8 mm
Der Zutritt der Dicke der Bremsdisk 0.01 mm
Das maximale Seitenschlagen
Ist bestimmt 0.2 mm
Ist abgenommen 0.04 mm
Die stojanotschnyj Bremse:
Der Durchmesser der Bremstrommel 160.0 mm
Das maximale radiale Schlagen der Bremsoberfläche 0.1 mm
Die Bremsflüssigkeit 1.5 l DOT 4 Spezifikationen FMVSS 116
Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen
Die Momente des Zuges der Befestigung sind auch im Text des Kapitels und auf einigen иллюстрациях* gebracht.

*Выделенные im Text von der fettigen Schrift unterliegen die Momente des Zuges der genauen Beachtung; nicht sind die von der fettigen Schrift gewählten Bemühungen nur voraussichtlich gebracht
Die richtenden Bolzen des Bremssupportes der Vorderräder 28 N·m
Das Schutzblech, voran 10 N·m
Der Hebel stojanotschnogo die Bremsen auf dem Fußboden der Karosserie 25 N·m
Der Bremsschlauch auf dem Support 235 N·m
Die Bolzen der Räder 120 N·m

Das Bremssystem besteht aus dem Hauptbremszylinder, des Verstärkers der Bremse und der Scheibenbremsen der Flure und der Hinterräder. Das Bremshydrosystem hat zwei Konturen: eine Kontur wirkt auf die Vorderräder, anderen auf die Hinteren ein. Dank ihm bei der Absage einen der Konturen verwirklicht sich das Bremsen des Autos von anderer Kontur. Der Druck der Flüssigkeit im Bremssystem entsteht im Hauptdoppelbremszylinder auf den Druck auf das Bremspedal.

Der Behälter mit der Bremsflüssigkeit ist in der motorischen Abteilung von der linken Seite über dem Hauptbremszylinder gelegen. Er gewährleistet mit der Flüssigkeit das ganze Bremssystem. Der Verstärker der Bremse beim Block der Zylinder akkumuliert den Teil des Vakuums, das vom Motor beim Aufsaugen geschaffen wird. Durch das Ventil steigert sich die Bemühung des Bremspedals vom Vakuum falls notwendig. Da der Dieselmotor ungenügendes Vakuum hat, das beim Aufsaugen geschaffen wird, entsteht das Vakuum von der speziellen Vakuumpumpe, die auf dem Kopf der Zylinder gelegen ist.

Die Scheibenbremsen sind von den Supporten mit einem Zylinder ausgestattet.

Die stojanotschnyj Bremse wird durch trossowyje des Luftzuges bewogen und wirkt auf die Hinterräder ein. Da die Scheibenbremse in der Qualität stojanotschnogo nicht effektiv ist, gibt es auf den Hinterrädern zusätzlich zwei Trommel- Bremsen, die in die Bremsdisks eingebaut sind. Die Trommelbremsen werden ausschließlich durch den Hebel stojanotschnogo die Bremsen in Betrieb gesetzt.

Die Arbeit mit dem Bremssystem fordert die besondere Sauberkeit und die Ordnung. Wenn die notwendige Erfahrung solcher Arbeit fehlt, ist nötig es sie auf HUNDERT durchzuführen.

Es ist empfehlenswert, den Bremsleisten zu verwenden, die vom Hersteller des Autos erlaubt sind.

Bei der Bewegung nach den nassen Wegen muss man auf die Bremsen periodisch drücken, um von den Bremsdisks die Ablagerungen zu stürzen. Auf Kosten von der zentrifugalen Kraft, die beim Drehen der Räder entsteht, das Wasser entfernt sich von den Bremsdisks. Jedoch bleibt auf den Disks der feine Film des Silikons, des Schmierens und der Verschmutzungen, die die Effektivität der Handlung der Bremsen verringern.

Auf dem Bremsleisten und bringen die Regenrillen den Schmutz zur Bildung sadirow auf der Oberfläche der Bremsdisks. Das alles trägt zur Senkung der Effektivität des Bremsens bei.

Bei der Reinigung des Bremssystems bildet sich der Bremsstaub. Dieser Staub ist gesundheitsschädlich. Deshalb bei der Reinigung des Bremssystems, folgen Sie darauf, den Bremsstaub nicht einzuatmen.


Die Systeme der Stabilisierung der Immunität des Autos auf dem Weg ABS/CBC/ASC + T/MSR/DSC

ABS: das Antiblocksystem behindert die Blockierung der Räder beim heftigen Bremsen des Autos. Dank ihm sogar zur Retardierungszeit bleibt das Auto verwaltet.

Eine Fortsetzung ABS ist das Kontrollsystem des Bremsens auf den Wendungen SWS (Cornering Brake Control). SWS nach den Signalen vier Sensoren ABS erkennt, dass sich das Auto auf der Wendung bewegt. Wenn das Bremsen auf der Wendung geschieht, bringt es dazu gewöhnlich, dass das Auto, wie versucht in die Wendung eingeschraubt zu werden. Dieser Effekt ist eine Untersuchung der wachsenden Belastung auf die Vorderachse. Das Kontrollsystem des Bremsens auf den Wendungen SWS reguliert die Steigerung der Bremsbemühung so dass es schneller auf äußerlich in Bezug auf die Wendung den Vorderrad, als auf anderen Rädern anwachst. So entsteht die Handlung, rückgängig dem angegebenen höher Effekt. SWS auf den Wendungen arbeitet tatsächlich wie das System der elektronischen Verteilung der Bemühung. Dank ihm wird möglich die Einwirkung auf die Hinterräder mit der großen Bremsbemühung.

АSС (verringert das System der automatischen Stabilisierung) das Drehmoment beider priwodnych der Räder mittels der Verkleinerung der Motorleistung dann, wenn die Räder bei der Vertreibung des Autos proworatschiwatsja beginnen.

Bei Vorhandensein vom Kontrollsystem der Bemühung die Kupplung (+Т) bei troganii des Autos von der Stelle werden proworatschiwajuschtschijessja die Räder gebremst. Infolge seiner wird das Drehmoment auf "die zusammengehakten" Räder umgeschaltet. Das betrachtete System gilt wie das elektronische Sperrdifferential tatsächlich, das bei der Geschwindigkeit über 40 km/Stunde abgeschaltet wird. Die Nutzung des Systems ASC + T wird dem Fahrer vom Anbrennen der Kontrolllampe angezeigt.
Ins System ASC + T ist das System der Regulierung tjagowogo des Momentes MSR integriert. Dieses System behindert die Blockierung priwodnych der Räder auf dem ebenen Weg auf Kosten von der Bremshandlung des Motors bei der Umschaltung auf die niedrigere Sendung oder bei der Verkleinerung des Gases.

Bei der Bewegung des Autos mit den Schneeketten im tiefen Schnee oder bei troganii von der Stelle aus dem tiefen Schmutz ist es zweckmässig, das System ASC + T mit Hilfe des Schalters auf der zentralen Konsole abzuschalten. Beim nochmaligen Einschluss des angegebenen Schalters oder beim folgenden Start des Motors reiht sich das System ASC + T wieder automatisch ein.

Das System der dynamischen Kontrolle der Stabilisierung DSC wird wie die zusätzliche Ausrüstung auf dem Modell 328 i festgestellt. Das Gerät der Verwaltung des Systems DSC führt den Vergleich der laufenden Kennwerte der Bewegung mit den Kennwerten des idealen Zustandes, die vom Rechenweg bekommen sind ständig durch. Wenn sich, zum Beispiel, das Auto bei der Bewegung auf der Wendung viel zu stark nedouprawljajetsja, die Macht des Autos und, also die Geschwindigkeit der Bewegung verringern, bremst gleichzeitig das System das Hinterrad, inner in Bezug auf die Wendung. Dank ihm schaffen die umgedrehten Vorderräder grösser Seitenrichtung und das Auto erscheint aus der Wendung nicht.

Die Hinweise nach den Systemen ABS/CBC/ASC + T/MSR/DSC

Das Schema der Sicherheit in der elektronischen Steuereinheit folgt darauf, dass bei Vorhandensein vom Defekt, zum Beispiel, den Kabelbruch, oder bei der viel zu niedrigen Anstrengung der Batterie (es ist 10 niedriger) das System abgeschaltet wurde. Bei der normalen Arbeit nach dem Einschluss der Zündung flammt die Kontrolllampe auf die kurze Zeit auf und dann erlischt. Wenn die Lampe nicht erlischt und flammt im Laufe der Bewegung ununterbrochen auf, so bezeichnet es auf das Vorhandensein des Defektes. Das Auto kann man weiter bewirtschaften, aber das System der elektronischen Regulierung wird abgeschaltet.

Wenn im Laufe der Bewegung eine oder mehrere Kontrolllampen auf dem Instrumentenbrett aufflammen, werden das Folgende beachten:

1 Halten Sie das Auto auf die kurze Zeit an, schalten Sie den Motor aus und wieder starten Sie es.
2 Prüfen Sie die Anstrengung der Batterie. Wenn es weniger 10.5 In, die Batterie laden Sie.

Wenn am Anfang der Bewegung die Kontrolllampen aufflammen, und dann erlöschen durch die kurze Zeit, bezeichnet es darauf, dass am Anfang der Bewegung die Anstrengung der Batterie niedrig war, dann wurde während der Bewegung die Batterie vom Generator geladen.


3 Prüfen Sie, ob die Klemmen der Batterie festgezogen sind und ob es den sicheren Kontakt gibt.
4 Heben Sie und stellen Sie das Auto auf die Ständer fest. Nehmen Sie die Räder ab, prüfen Sie von der äußerlichen Besichtigung das Vorhandensein der Beschädigungen der Leitungen der Sensoren der Zahl der Wendungen der Räder (das Vorhandensein peretirani). Die sorgfältigere Prüfung des Systems ABS/CBC/ASC ist nötig es + T/MSR/DSC mit Hilfe der speziellen Geräte durchzuführen. Wenden sich zur Abteilung die Diagnostik der Defekte. Die Arbeit wäre es wünschenswert, in den Bedingungen HUNDERT durchzuführen.

Vor der Durchführung der Elektroschweissarbeiten ist es rasstykowat der Stecker des elektronischen Gerätes der Verwaltung notwendig. Die Entkopplung soll nur bei der ausgeschalteten Zündung erzeugt werden. Bei der Durchführung der Farbspritzarbeiten wird es erlaubt, das Gerät der Verwaltung der Temperatur die kurzzeitige Einwirkung bis zu +95°С unterzuziehen, und ist (nicht mehr als 2 Stunde) – bis zur Temperatur +85°С langfristig.

Auf die Hauptseite